Rückführung

Montag, September 20th, 2010

Die früheren Leben und die Reise dorthin sind in unserer Kultur nicht verankert und befindet sich so in einem freieren Raum, um sie persönlich zu erleben. Wie man das gelebte in das Leben integriert ergibt sich ganz von selbst.

Jedes Sein hat seine bestimmte Energieform. Die Form hat Anfang und Ende. Die Energie ist veränderlich. Die Seinsformen der Energie sind unendlich vielfältig. Ein körperliches Leben geht von der Empfängnis bis zum Tod und gibt dem Leben eine räumliche und persönliche Identität. Die Energiemuster dieser Identität ist ewig aber nicht unveränderbar. Sie hat alle Informationen über dieses Leben gespeichert. Die Informationen haben wiederum verschiedene Energiemuster und Ladungen. Die Zellen unseres Körpers speichern Informationen und Energie.

Der menschliche Körper besitzt sieben Hauptchakren mit bestimmten Aufgabeninhalten. Über die Chakren fließt Energie in den Körper. Die Aura ummantelt den materiellen Körper, schützt ihn und verleiht ihm Ausdruck. Der Emotionalkörper befindet sich auf dem Körper in der Aura. Ihm schließt sich der Mental-Kausal-und der spirituelle Körper an. All diese Körper speichern Informationen und Energie und sind in ständiger Verbindung und Kommunikation miteinander.

Der Mensch ist eine sich immer bewußter werdende bio-chemisch-elektrisch-magnetische Datenbank, die mit allen was  ist und sein wird verbunden ist. Unsere Körper und Zellen enthalten Ladungen, die zu dicht und der Zeit nicht mehr angemessen sind und somit Stauungen und Probleme verursachen. Entartete Zellen, wie Krebs, depressive oder aggressive Emotionen, einengendes fatales Gedankengut, ewige Pechstränen etc

In den Rückführungen können wir die Ursachen der behindernden Ladungen aufspüren und für jetzt und alle Zeiten befreien. Dabei lernen wir Vertrauen und Liebe, Unterscheidungen und Wertfreiheit.